Classic-Server

    • Mjoed schrieb:

      naja wenn man sich warum auch immer gezwungen fühlt mehr spielen zu müssen als man will is aber weniger das spiel an sich schuld würd ich behaupten. wir clearen ganz gut und mittlerweile auch halbwegs anständig im top500-600 bereich in 2 tagen ohne irgendwelche krassen anforderungen, man kann das spiel also durchaus auch so spielen.

      und jo klar, wenn einem raiden an sich keinen spaß macht wird man in wow wohl ned glücklich werden, das is aber scho seit.. kA? nem jahrzehnt? so. was genau machst du mit den items ausm raid dann eig so aus interesse, wenn du nur für items raiden gehst?

      und btw, dass man in hc auch nur irgendwie annähernd an das ilvl von mythic kommt is halt einfach schwachsinn und das weißt du auch. klar, wenn du jetzt 4 monate hc machst jede id kommst vl annähernd auf ein vergleichbares ilvl wenn der nächste content und der nächste ilvl push kommt, das hab ich aber nach 3-4 ids mythic schon. als ob man jede id mehrfache 3-6 fachen titanforge procs bei den richtigen items kriegt.


      Der Unterschied zu proccenden HC Items und Mythic non procc ist zu gering, als das man wirklich nen Gain davon haben kann. Klar kann auf Mythic der Procc auch erfolgen, es wäre mMn aber das wesentlich bessere System Proccs zu entfernen und die Ilvl Unterschiede zwischen einzelnen Stufen höher zu gestalten bzw. LFR und Normal komplett zu eliminieren, da HC nach max. 1-2 IDs Faceroll ist, während man auf Mythic teilweise ab Boss 2-3 ordentlich in Gesicht bekommt wenn man net 20 einigermaßen gute Spieler hat.

      Gerade auf meinen kurzen Legion und BFA Ausflügen gings es bei mir um Char Entwicklung, also möglichst krasses Gear sammeln, Rota perfektionieren, krasse Logs fahren, sich mit anderen derselben Klasse vergleichen und Encounter dabei noch gut spielen. Jetzt bei Classic gibt es klar definierte BiS Listen, ich habe jede ID eine Vorstellung in welche Richtung ich mein Gear je nach Item umgestalten kann/sollte. Ich kann aber auch chillig eine Woche lang Twinken, bald BGs machen, Gold farmen. Alles Sachen, für die ich auf Retail keine Zeit hatte, weil ich wie ein Berserker Abends Neck gefarmt habe, Mats, diverse 10er+ Keys, hauptsache durch Itemprocc droppt nen neuer Ring etc. Und das find ich vom Spielspaß her weniger interessant als Classic/TBC/WotLK. ABer ich kann teilweise deine Punkte auch nachvollziehen.
      I don't hate people. I just feel better when they aren't around.
    • Chromi schrieb:

      Die Diskussion Retail vs Oldschool WoW ist halt so ausgelutscht Warum wird das jetzt hier wieder neu aufgerollt? Alles schon millionenfach diskutiert worden. Jeder kennt die jeweiligen Pros und Cons, jetzt kann man sich einfach entscheiden und gut ist Über den Spielstil von anderen zu urteilen, und warum die diese und jene WoW-Version mögen, hmm naja bisschen sinnbefreit ist das schon


      leute wagen es in einem diskussions forum über das topic thema zu reden, frechheit. wie wärs wennst es einfach ignorierst wenns dich ned intressiert? oder is das keine option?


      Neko schrieb:


      Der Unterschied zu proccenden HC Items und Mythic non procc ist zu gering, als das man wirklich nen Gain davon haben kann. Klar kann auf Mythic der Procc auch erfolgen, es wäre mMn aber das wesentlich bessere System Proccs zu entfernen und die Ilvl Unterschiede zwischen einzelnen Stufen höher zu gestalten bzw. LFR und Normal komplett zu eliminieren, da HC nach max. 1-2 IDs Faceroll ist, während man auf Mythic teilweise ab Boss 2-3 ordentlich in Gesicht bekommt wenn man net 20 einigermaßen gute Spieler hat.


      klar, mir wärs ohne proccs auch lieber. aber es ändert halt einfach original null an irgendwas, das sind kleine endorphin-zuckerl und sonst nix, du kriegst im durchschnitt eh ned mehr als 1 richtiges item alle paar id's mit forge. und der unterschied zwischen einem der mythic raidet und einem der nur hc raidet ist nach 4-8 wochen riesig. da sind 10-20% dps dazwischen, das ist größer als der unterschied zwischen mc geared und aq40 geared bei den meisten klassen.

      Neko schrieb:


      Gerade auf meinen kurzen Legion und BFA Ausflügen gings es bei mir um Char Entwicklung, also möglichst krasses Gear sammeln, Rota perfektionieren, krasse Logs fahren, sich mit anderen derselben Klasse vergleichen und Encounter dabei noch gut spielen.


      ja, ich hätt auch gern wieder ein pures raidlog wow, wo ich nach 2 wochen einfach nix mehr zu tun hab außerhalb vom raid. aber die allgemeinheit - egal wie verhasst bfa sein mag - will das halt ned, die wollen "was zu tun" haben, sonst wird das geheule riesig. siehe WoD, wo das mMn das letzte mal (und erste mal wirklich krass) der fall war, dass man nix machen musst außerhalb vom raid.

      was noch dazu kommt - mMn ist das alles nur der fall weil classic durchgehend lfr-niveau hat (weswegen ich "rota perfektionen, krasse logs fahren" halt auch nicht grad als argument seh lol). wenn du minmaxen und bissl wipen müsstest würdest du paar stunden goldfarmen müssen für nen tag raiden, weit mehr als für bfa auf gleichen niveau.

      kA, versteh mich ned falsch, ich spiel ja selber classic und werds weiterspielen. aber bfa is trotzdem das weit bessere/interessante game wenn einen raiden in irgendeiner art und weise interessiert - außer vl "ich kann viel geileres gear haben als irgendein pleb und mir drauf einen wedeln" - obwohl das in classic denk ich ja nichtmal wirklich der fall sein wird, nachdem jeder pug den content clearen wird.
    • klar, mir wärs ohne proccs auch lieber. aber es ändert halt einfach original null an irgendwas, das sind kleine endorphin-zuckerl und sonst nix, du kriegst im durchschnitt eh ned mehr als 1 richtiges item alle paar id's mit forge. und der unterschied zwischen einem der mythic raidet und einem der nur hc raidet ist nach 4-8 wochen riesig. da sind 10-20% dps dazwischen, das ist größer als der unterschied zwischen mc geared und aq40 geared bei den meisten klassen.


      Mir kam das zu Legion Zeiten net so krass vor, gerade 20% sind ja schon ein wesentlicher Unterschied. Für mich waren die Proccs auch hauptsächlich auf So Items wie das Ursock Trinket bezogen, die durch Procc das ganze Addon durchweg BiS waren, obwohl der Content längst clear war. Und das in Kombi mit "kann auch im LFR Highproccen" finde ich Gamedesign mässig sehr schwierig. Klar gab es in TBC damals auch die DST die jeder haben wollte, auf der anderen Seite gabs in BT genügend Alternativen.

      ja, ich hätt auch gern wieder ein pures raidlog wow, wo ich nach 2 wochen einfach nix mehr zu tun hab außerhalb vom raid. aber die allgemeinheit - egal wie verhasst bfa sein mag - will das halt ned, die wollen "was zu tun" haben, sonst wird das geheule riesig. siehe WoD, wo das mMn das letzte mal (und erste mal wirklich krass) der fall war, dass man nix machen musst außerhalb vom raid.was noch dazu kommt - mMn ist das alles nur der fall weil classic durchgehend lfr-niveau hat (weswegen ich "rota perfektionen, krasse logs fahren" halt auch nicht grad als argument seh lol). wenn du minmaxen und bissl wipen müsstest würdest du paar stunden goldfarmen müssen für nen tag raiden, weit mehr als für bfa auf gleichen niveau.


      In Classic min-maxe ich auch nur bis zu einem speziellen Punkt, denn wie du sagst blastest man alles LFR Style zumindest bis Naxx komplett um. Das aber hat ja gerade den Vorteil, anstatt wochenlang zu farmen auch mal andere Sachen wie Twinken oder Berufe machen zu können, ohne wie nen blindes Huhn hinter dem WorldMap Marker hinterherzulaufen.
      I don't hate people. I just feel better when they aren't around.