Angepinnt Der längste A* Foren Thread I

      jeder kommentar zu dem thema war ein fehler und ich wollt dazu auch eigentlich nix mehr sagen. aber man muss wohl doch nochmal stellung beziehen gegen diese paar zynischen wichser, die ihn anscheinend wirklich sterben sehen wollen. hoffentlich habt ihr keinen erfolg und er kann beschützt werden.
      das muss aufhören. auch unser "harmloses getrolle" hat öl ins feuer gegossen.
      für die ganze trumpscheiße gilt das übrigens auch. spätestens seit klar war, dass der typ wirklich chancen hat, ist daran nix mehr lustig.

      und wenn wir schon dabei sind: diese holocaustleugnerei geht überhaupt nicht. echt traurig, dass weder ich noch sonst irgendwer sich hier jemals großartig dagegen geäußert hat. komm mal klar alter! ist es das wirklich wert zum massenmord aufzurufen nur um die ein oder andere getriggerte antwort lesen zu können? falls ja, dann gern geschehen. oder ist das etwa dein verfickter ernst? kann ich mir sogar irgendwie vorstellen, denn viele reaktionen darauf gabs wie gesagt nicht und du ziehst die scheiße trotzdem seit jahren ab.

      Pinch schrieb:


      und wenn wir schon dabei sind: diese holocaustleugnerei geht überhaupt nicht. echt traurig, dass weder ich noch sonst irgendwer sich hier jemals großartig dagegen geäußert hat. komm mal klar alter! ist es das wirklich wert zum massenmord aufzurufen nur um die ein oder andere getriggerte antwort lesen zu können? falls ja, dann gern geschehen. oder ist das etwa dein verfickter ernst? kann ich mir sogar irgendwie vorstellen, denn viele reaktionen darauf gabs wie gesagt nicht und du ziehst die scheiße trotzdem seit jahren ab.


      An wen genau richtet sich das?
      nicht an dich und es bezieht sich auch nicht auf dein video. ich will auch dir überhaupt nix unterstellen, aber mir geht tierisch auf den sack, dass die motivation hinter solchen sachen oft ne ganz andere ist, die sich hinter mehr oder weniger berechtigter kritik versteckt.

      es richtet sich an bob.
      ja, er verpackt das ironisch und er überschreitet auch nicht die grenze, ab der man wirklich von aufruf zum massenmord sprechen kann (wobei ich mich noch an den thread erinnern kann, wo er mit MM angefangen hat von 6mio runterzuzählen). aber diese beschissene weltanschauung wird dadurch trotzdem verbreitet, scheißegal wies gemeint ist.
      du kannst gegen die internetrambos eh nichts machen. das kollektiv zu ignorieren war imho das beste. sind halt einfach unzufrieden mit ihrem leben und suchen schuldige (siehe eine seite vorher mit dem tod von TB etc.)
      bieten leider auch kaum angriffsfläche (im gegensatz zu sekretus) und feiern ihr leben wenn sie 30€ psc scammen.
      bob ist echt der größte hund hier im forum und ich glaube auch ernsthaft, dass er ein nazi ist. vllt keiner der die npd-mitgliedschaft hat (wobei ich selbst das nicht ausschließen würde), aber auf jeden fall so ein "Ich bin kein nazi aber"-typ. maximal enttäuscht, da ich ihn am anfang relativ amüsant fand. würde viel geld wetten, dass er durch vorfall X arbeitslos wurde und jetzt einen schuldigen in form der flüchtlinge braucht.

      zarbor & co halte ich für gar nicht so verkehrt, aber einfach für zu leicht beeinflussbar. solche leute wissen nicht wann eine grenze erreicht ist sondern warten auf jemand der's ihnen sagt und was neues vorgibt, wo sie sich reinsteigern können.

      hoffe niemand fühlt sich persönlich angegriffen, wir kennen uns ja schließlich nicht irl. falls doch könnt ihr mir gerne eine nachricht schicken oder auf den post antworten und wir reden darüber.

      Pinch schrieb:

      holocaustleugnerei geht überhaupt nicht.
      Ganz genau! Ist ja auch verboten.

      Pinch schrieb:

      ab der man wirklich von aufruf zum massenmord sprechen kann (wobei ich mich noch an den thread erinnern kann, wo er mit MM angefangen hat von 6mio runterzuzählen).
      Ich persönlich würde die mögliche Leugnung eines historischen Ereignisses, nicht mit dem Aufruf zum Massenmord gleichsetzen und auch nicht vergleichen.

      Flexz schrieb:

      dass er ein nazi ist. vllt keiner der die npd-mitgliedschaft hat (wobei ich selbst das nicht ausschließen würde)
      Ich gehörte nie einer Partei an und werde es auch nie. Gewählt habe ich die NPD auch nie.
      Meine "Wahlhistorie"
      Die PARTEI (x1)
      Die Linke, vormals SED (x1)
      CDU (x1)
      FDP (x1)
      AfD (x3)


      Flexz schrieb:

      würde viel geld wetten, dass er durch vorfall X arbeitslos wurde und jetzt einen schuldigen in form der flüchtlinge braucht.
      Diese Wette würde dich viel Geld kosten.
      Von den Flüchtlingen bekomme ich direkt in meiner Umgebung gar nichts mit - ehrlich gesagt würden mir die auch gar nicht besonders auffallen.

      Grüße gehen raus an niemanden, außer Katharsis.
      By some miracle, water came down, instead of the gas! - Helen Schwartz

      Rollstuhlfahrer Bob schrieb:

      Ich persönlich würde die mögliche Leugnung eines historischen Ereignisses, nicht mit dem Aufruf zum Massenmord gleichsetzen und auch nicht vergleichen.

      es geht eben mitten in den kern einer richtig üblen braunen weltanschauung.
      und unabhängig davon obs verboten ist oder obs ne gute idee ist das zu verbieten, es ist auf jeden fall ne ganz schlechte idee sowas zu verbreiten.
      du wirst eh nicht widersprechen, weil du dann farbe bekennen müsstest.
      du bist nämlich kein nazi.
      sondern ein gewöhnlicher konservativer, der sich hinter dem recht auf redefreiheit, fingerzeigen, ausreden und hohlphrasen versteckt, nicht bereit ist seine ansichten zu erklären und aus kurzsichtigem egoismus den rest der welt daran hindert sich zusammenzuraufen um ein paar wichtige dinge zu regeln.
      und dabei seid grad ihr diejenigen, die nen unterschied machen könnten.

      e: und falls du irgendwie doch mit diesen identitären oder so rumhängst, würd ich dir echt wünschen, dass du rechtzeitig merkst was für kranke leute da teilweise dahinterstehen. seit dus anscheinend zumindest bei mm begriffen hast, kann ich dich sogar wieder ausstehen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pinch“ ()

      Pinch schrieb:

      es geht eben mitten in den kern einer richtig üblen braunen weltanschauung.
      und unabhängig davon obs verboten ist oder obs ne gute idee ist das zu verbieten, es ist auf jeden fall ne ganz schlechte idee sowas zu verbreiten.
      Wollte nur klar stellen, dass ich zwischen Leugnung und Aufruf keinen Zusammenhang sehe (ist ja nicht so, als hätte ich etwas wie "ist nicht passiert, hätte aber passieren sollen" gesagt).
      Und um hier nicht weiter um den heißen Brei zu reden: Warum sollte - deiner Meinung nach - die Leugnung des Holocaust unter Strafe stehen?

      Pinch schrieb:

      sondern ein gewöhnlicher konservativer, der sich hinter dem recht auf redefreiheit, fingerzeigen, ausreden und hohlphrasen versteckt,
      "gewöhnlicher Konservativer" - Ok.
      Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist - meiner Meinung nach - eines, wenn nicht sogar das höchste zu schützende Recht (einziger Anwärter wäre wohl das Recht auf körperliche Unversehrtheit - die Meinungsfreiheit sehe ich so als Teil einer geistigen Unversehrtheit).
      Zum Fingerzeigen, den Ausreden und den Hohlphrasen bräuchte ich etwas Konkreteres.

      Pinch schrieb:

      nicht bereit ist seine ansichten zu erklären
      Tue ich eigentlich sehr gerne. (auch wenn ich einen sehr niedrigen IQ in erklären habe, versuche ich es gerne.)

      Pinch schrieb:

      und aus kurzsichtigem egoismus den rest der welt daran hindert sich zusammenzuraufen um ein paar wichtige dinge zu regeln.
      und dabei seid grad ihr diejenigen, die nen unterschied machen könnten.
      So viel Einfluss habe ich dann doch nicht und den Tag an dem sich die Welt zusammenrauft wird es nie geben.

      Pinch schrieb:

      e: und falls du irgendwie doch mit diesen identitären oder so rumhängst, würd ich dir echt wünschen, dass du rechtzeitig merkst was für kranke leute da teilweise dahinterstehen. seit dus anscheinend zumindest bei mm begriffen hast, kann ich dich sogar wieder ausstehen.
      Keine Frage, dass da ein paar ziemlich zwielichtige Typen dabei sind und auch einige (wahrscheinlich auch die lautesten), die die Rettung des Abendlandes gerne (und vielleicht auch ausschließlich) an den eigenen Heldenmythos knüpfen wollen. Für ein ehrliches Urteil über die IB fehlt mir allerdings das "Fachwissen". Mitglied werde ich auch bei denen sehr wahrscheinlich nicht werden.
      By some miracle, water came down, instead of the gas! - Helen Schwartz

      Rollstuhlfahrer Bob schrieb:

      Warum sollte - deiner Meinung nach - die Leugnung des Holocaust unter Strafe stehen?

      das sollte sie meiner meinung nach eher nicht. und wenn du das ab und zu raushaust um ein statement für die redefreiheit zu machen, ok. es geht mir um die schädliche wirkung, die das eben auch haben kann. irgendwas zu verharmlosen kann nen ähnlichen effekt haben wie direkt dazu aufzurufen.
      und dass du es unter jedem deiner beiträge machen musst. die leute, die du mit dem verbreiten solcher ideen unterstützt, wären die ersten, die dir ohne zu zögern die redefreiheit komplett nehmen. daher stellt sich mir die frage nach deiner eigentlichen absicht.


      Rollstuhlfahrer Bob schrieb:

      Zum Fingerzeigen, den Ausreden und den Hohlphrasen bräuchte ich etwas Konkreteres.

      du unterstellst mir z.B. erstmal die absicht, dir den mund verbieten zu wollen. dabei versuch ich sogar das gegenteil, nämlich dich zur rede zu stellen.
      mit so geschichten machst du dich quasi unangreifbar.


      Rollstuhlfahrer Bob schrieb:

      So viel Einfluss habe ich dann doch nicht und den Tag an dem sich die Welt zusammenrauft wird es nie geben.

      nicht 24/7 braune propaganda zu memen hätte vielleicht sogar schon einfluss.
      und es könnte sich schon ne kritische menge zusammenraufen um probleme anzugehen, die miteinander konkurrierende nicht gebacken kriegen.
      energieversorgung z.B. wär das so verkehrt? und was wär denn deiner meinung nach ein besserer ansatz?
      der vorwurf, den ich dir mach, ist dass du dazu beiträgst solche bemühungen zu sabotieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pinch“ ()

      Pinch schrieb:


      es geht mir um die schädliche wirkung, die das eben auch haben kann. irgendwas zu verharmlosen kann nen ähnlichen effekt haben wie direkt dazu aufzurufen.
      und dass du es unter jedem deiner beiträge machen musst.
      Wäre die Leugnung in Deutschland nicht verboten, dann würde ich auch gar kein Fass aufmachen. Meine Sig ist nur die nächste logische Stufe.
      Ich sehe weiterhin keinen direkten Zusammenhang zwischen Verharmlosung und/oder Verleumdung vergangener Taten und einem erneuten Aufruf zur Gewalt usw.


      Pinch schrieb:

      die leute, die du mit dem verbreiten solcher ideen unterstützt, wären die ersten, die dir ohne zu zögern die redefreiheit komplett nehmen. daher stellt sich mir die frage nach deiner eigentlichen absicht.
      Auch hier sehe ich den direkten Zusammenhang nicht. Die Entkriminalisierung würde doch die Nazis nicht an die Macht bringen (oder was meinst du genau?). Andererseits wäre es ein großer Schritt nach vorne für die Meinungsfreiheit (wo wir in Deutschland gefühlt immer mehr Schritte zurück machen).


      Pinch schrieb:

      das sollte sie meiner meinung nach eher nicht. und wenn du das ab und zu raushaust um ein statement für die redefreiheit zu machen, ok.

      Pinch schrieb:

      du unterstellst mir z.B. erstmal die absicht, dir den mund verbieten zu wollen. dabei versuch ich sogar das gegenteil, nämlich dich zur rede zu stellen.
      mit so geschichten machst du dich quasi unangreifbar.
      Da habe ich dich wohl missverstanden und/oder falsch eingeschätzt. Ich dachte du würdest "die Kriminalisierung der Leugnung" unterstützen, dass du sie aus persönlichen Gründen ablehnst ist natürlich dein bestes Recht und moralisch auch nicht zu kritisieren.


      Pinch schrieb:

      und es könnte sich schon ne kritische menge zusammenraufen um probleme anzugehen, die miteinander konkurrierende nicht gebacken kriegen.
      energieversorgung z.B. wär das so verkehrt? und was wär denn deiner meinung nach ein besserer ansatz?
      der vorwurf, den ich dir mach, ist dass du dazu beiträgst solche bemühungen zu sabotieren.
      Welche Bemühungen? Die Bemühungen, die dazu führen das es immer mehr Afrikaner gibt, die in ihren eigen Ländern absolut keine Perspektiven haben. In deren Ländern deutsches Getreide billiger ist als afrikanisches?
      Oder beziehst du dich eher auf die BRD? Ein Staat der jährlich zig Milliarden Überschuss erwirtschaftet (es wird niemandem was weggenommen ;) ), es aber trotzdem nicht schafft, in wenigstens einem Bereich der Zukunft sicher entgegen zu treten.
      Energie?
      Bildung?
      Infrastruktur?
      Digitalisierung?
      Renten?
      Irgendwas?

      Der freier Wettbewerb hat sich eigentlich immer bewehrt. Vor allem im Vergleich mit unseren Bemühungen, in denen am Ende Politiker und Bürokraten, von "Interessengruppen" umgeben, das Geld von "niederen Menschen" an Freunde, Bekannte und Gläubiger verteilen, um sich dann für das bisschen was am Ende übrig bleibt von den unabhängigen Medien feiern zu lassen.

      e: "Interessengruppen" ist kein Synonym für Juden.
      By some miracle, water came down, instead of the gas! - Helen Schwartz